Zu dick für die Fashionweek in Paris?

1 Aug 2018

 

Die Pariser Fashionweek - der Traum aller Models, und ich war dort, obwohl ich null den Maßen eines Fashion Models entspreche. Wie ich dazu kam, und was ich dort für Erfahrungen machte erzähle ich euch jetzt.

Ich war für ein paar Tage in Düsseldorf um mich dort bei neuen Agenturen vorzustellen, denn wie ihr sicher schon mitbekommen habt, habe ich das Business gewechselt. Ich verfolge nun eine Karriere als Commercial Model, und werde hauptsächlich für Werbung und Kataloge eingesetzt. Als Commercial Model spielt die Figur keine so große Rolle. Man muss kein Size Zero tragen können - Ich bin eine stolze 36 und überzeuge mit meiner Ausstrahlung und meiner Natürlichkeit, denn nur so können sich die Frauen die sich letztendlich die Kataloge anschauen mit mir identifizieren. 

 

Jedenfalls wurde ich parallel in Düsseldorf zu einem Casting für die Pariser Fashionweek eingeladen, aber da ich wusste dass ich von den Maßen sowieso nicht passen würde, ging ich nicht hin. Einige Tage später erfuhr ich dass eine Freundin von mir dort war und tatsächlich eine Zusage bekam, daraufhin erkundigte ich mich nochmal nach einem weiterem Casting Termin und sendete vorab meine Maße. Diese entsprachen natürlich nicht der Wahrheit da ich mit meinen aktuellen Maßen gar keine Chance gehabt hätte. Den 2ten Casting Termin musste ich leider absagen da ich kurzfristig einen gut bezahlten Auftrag reinbekam der natürlich Vorrang hatte. Ich beschloss mich per Mail für meine Absage zu entschuldigen, und direkt reinen Tisch zu machen. Ich packte alle meine richtigen Maße in die Nachricht, ein aktuelles Video meines Walks und versuchte so mit meiner Ausstrahlung und meiner Natürlichkeit zu überzeugen. Und Tatsache, ich bekam ich eine Zusage :)

 

Als es endich soweit war, konnte ich es kaum glauben. Ich war tatsächlich in Paris und würde in wenigen Stunden mein erstes Mal laufen, und das auf der Fashionweek. Beginn war um 9 Uhr, alles war sehr chaotisch. Die Models waren alle riesig und super dünn. Viele von ihnen waren klassische Magermodels. Ich sah dagegen schon fast curvy aus. Es gab ein kleines Buffet für alle, aber wirklich gegessen hat niemand. Nach und nach wurden alle geschminkt und fertig gemacht. Einige von uns mussten nochmal das ein oder andere Outfit anprobieren. Um ca 13 Uhr sollte jeder sein erstes Outfit anziehen, und dann wurden Fotos und Slow Motion Videos gemacht. Um ca 14 Uhr kamen dann die Presse und die Zuschauer, ab da ging alles ganz schnell. Wir Models standen im Backstage Bereich, alle in einer Reihe und eine nach der anderen ging raus und lief ihre Runde. Alles war sehr hektisch und die Designer hatten Zeitdruck. Deshalb mussten die Models oft die Outfits tauschen und für einander einspringen. Meine erste Runde war natürlich ein Riesen Reinfall, denn als ich da raus lief und die vielen Leute sah, waren all das üben und die Tipps vor Aufregung vergessen. Ich lief einfach ohne meinen Kopf. Aber für enttäuscht sein war danach erstmal keine Zeit, denn als ich zurück in den Backstage Bereich kam, sollte ich gleich ins nächste outfit schlüpfen. Das erste Problem waren die Schuhe, denn ich trage Schuhgröße 37, und alle Schuhe gab es nur in 39-43. Also schlabberte ich bei meinem zweiten Walk in Schuhen über den Laufsteg die mir einige Nummern zu groß waren. Wie das aussah könnt ihr euch ja vorstellen :D Als ich in das dritte Outfit schlüpfen wollte, riss der Rock beim anziehen. Der Designer tobte und schrie herum: "wie kann man denn ein solches Model hier reinlassen? - Das die zu fett ist habe ich direkt auf den ersten Blick gesehen! Raus aus meinem Rock!" - ich nahm mir das nicht sonderlich zu Herzen, denn ich wusste ja von vornherein dass ich nicht die Maße eines Magermodels habe.

 

Im Endeffekt war es eine tolle Erfahrung für mich, denn so eine Chance werde ich nie wieder bekommen. Ich bin stolz, das gemacht zu haben, und werde in Zukunft auch für kleinere Shows laufen, aber dann in Klamotten die es in meiner Größe gibt. Commercial eben. Ich mag wohl für den Fashion Bereich zu dick sein, aber wer sieht denn heutzutage ein Magermodel als Vorbild an? Ich fühle mich sehr wohl in meinem Körper und genau das strahle ich auch aus. 

 

"Es gibt nichts schöneres als eine Frau die sich in ihrem Körper wohlfühlt." ❤️ - wie seht ihr das? Schreibt mir! 

 

Hier ist ein kleiner Einblick in den Backstage Bereich :)

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

Kategorien
Please reload

Empfohlene Einträge

Dubai die Stadt in der sich Träume erfüllen

January 3, 2019

1/2
Please reload

Aktuelle Einträge